Spielregeln

Jedes Spiel braucht Regeln. Das gilt auch für diesen Blog. Nicht umsonst trägt er das Wort „Spiel“ in seinem Namen.

Spielregel 1: Datensparsamkeit

Dies ist ein privater Naturfotoblog ohne kommerzielle Interessen. Ich kann deshalb weitestgehend darauf verzichten, Daten meiner Besucher zu sammeln, zu nutzen oder gar an Dritte weiterzuleiten. Und das werde ich auch tun. Ohne Wenn und Aber. Aus diesem Grund gibt es ein paar der üblichen Dinge im Glaslinsenspiel nicht:

  • Cookies (außer den technisch unvermeidbaren, die aber keine Daten sammeln, weswegen ihr auch keine Cookie-Einwilligung anklicken müsst)
  • Social Links auf Facebook, Instagram, Twitter…
  • eingebettete Dienste wie Youtube, Vimeo…
  • Werbebanner
  • Affiliate Links
  • Kontaktformular
  • Gravatare (die kleinen Bildchen in Kommentaren)
  • Newsletter

Ich nutze weder Tracking-Dienste wie z.B. Google Analytics oder Facebook Pixel noch Google Fonts oder Ähnliches. Und was ich gar nicht erst installiert habe, kann sich auch nicht an euren Daten vergreifen.

Da aber auch Glaslinsenspiel nicht ohne Web- und E-Mail-Host auskommen kann, geht es zwar fast, aber eben nicht komplett ohne Besucherdaten. Außerdem möchte ich die Kommentarfunktion nicht abschalten, da ich auf Feedback, Fragen, Anregungen und Kritik keinesfalls verzichten möchte.

Aber auch bei diesen unvermeidbaren Daten, wurde auf zusätzliche Sicherheit geachtet. Sowohl Web- wie auch E-Mail-Host (siehe unten bei Spielregel 2) haben ihre Server in Deutschland und arbeiten zu 100% DSGVO-konform. Der Mail-Transfer erfolgt darüber hinaus verschlüsselt per SSL/TLS und mit anonymen E-Mail-Headern.

Da ich kein Jurist bin, möchte ich an dieser Stelle auf die Datenschutzerklärung verweisen. Zu finden ist sie in der Spalte „Rechtliches“ im Fußbereich jeder Seite. Ein Klick genügt.

Spielregel 2: Nachhaltigkeit

Die mit Abstand wichtigste Zutat jeglicher Naturfotografie ist eine möglichst intakte Natur. Da wäre es vollkommen widersinnig, für ein – wenn auch tolles – Hobby eine vermeidbare Schädigung eben dieser Natur in Kauf zu nehmen. Aus diesem Grund halte ich mich an die folgenden Spielregeln zur Nachhaltigkeit:

  • Der Webhost dieses Blogs ist Raidboxes. Es handelt sich dabei um einen Anbieter, dessen Rechenzentrum und Büro mit Ökostrom betrieben werden. Zusätzlich wird für jede dort gehostete Webseite ein Baum gepflanzt.
  • E-Mails laufen über die Server von Mailbox.org, die ebenfalls ausschließlich mit Ökostrom betrieben werden.
  • Ich selbst verzichte seit einiger Zeit auf Flugreisen, obwohl diese Einschränkung weh tut.
  • Sollte ich in Zukunft doch einmal fliegen, z.B. um mein Hobby Naturfotografie im Rahmen eines sinnvollen ökotouristischen Projekts auszuüben, dann werde ich die geflogenen Meilen ausgleichen (z.B. über „atmosfair“). Nicht ideal, aber besser als nichts.
  • Selbstverständlich gehe ich beim Fotografieren in der Natur sehr sorgsam vor, halte mich an die Naturschutzregeln und lasse nichts zurück.
  • Im Zweifel gilt für mich: Nie ist ein Foto wichtiger als ein rücksichtsvoller Umgang mit der Natur.

Anmerkung:
Die Links im Text oben auf meine Hosting-Dienstleister dienen lediglich dem Zweck, dass ihr euch auf deren Webseiten selbst ein Bild über ihren Umgang mit den Themen Datensicherheit und Nachhaltigkeit machen könnt. Außer als Kunde stehe ich mit beiden Firmen in keinerlei persönlicher oder geschäftlicher Beziehung.

Spielregel 3: Fairness

Fair und respektvoll miteinander umzugehen, darin liegt der Schlüssel zu einem gelungenen Spiel. Auch hier macht das Glaslinsenspiel keine Ausnahme. Diesem Anspruch zu genügen, sollten wir uns alle bemühen. Ich in meinen Blogbeiträgen, ihr in euren Kommentaren. Ich bin mehr als zuversichtlich, dass uns das gemeinsam stets gelingen wird.

Sollte es dennoch einmal zu einem versehentlichen oder gar absichtlichen Verstoß gegen die Regeln des Fairplays kommen, dann werde ich quasi als Schiedsrichter die gelbe (Kommentar entfernen) oder rote Karte (Kommentator sperren) ziehen müssen. Möge es nie so weit kommen.

Die Kommentarfunktion im Glaslinsenspiel ist so eingerichtet, dass eure Kommentare ohne Freigabe sofort sichtbar werden. Im Gegenzug könnt ihr nur kommentieren, wenn ihr für eure Meinung mit Namen und E-Mail-Adresse gerade steht. Ich denke, das ist fair. Selbstverständlich werde ich eure E-Mail-Adresse in keiner Weise nutzen. Sie erscheint auch nicht bei eurem Kommentar. Dort steht dann nur euer Name, der auch der Phantasie entsprungen sein darf. Allerdings fände ich euren echten (Vor-)Namen einfach persönlicher als so etwas wie „schnappschusskoenig37″.