Alle Artikel in der Kategorie “Tipps & Tricks

Naturfotografie – ein teures Hobby?

Für all jene, die wie ich Freude an der Naturfotografie gefunden haben, steht irgendwann die Entscheidung an, ob es bei gelegentlichen Schnappschüssen in der Natur bleiben oder sich daraus ein ernsthafteres Hobby entwickeln soll. Nicht selten wird der Gedanke, sich intensiver mit der Naturfotografie zu […]

Schreibe einen Kommentar

Naturfotografie im Schnee

Endlich einmal wieder ordentlich Schnee im Münsterland! Den gibt’s bei uns längst nicht jedes Jahr, aber in diesem Winter hat es doch mal geklappt. Und damit nicht genug: Der sich hier in der Gegend oft als launisch erweisende Wettergott hat darüber hinaus gleich noch eine […]

Schreibe einen Kommentar

Mein Flirt mit Schwarz-Weiß

Nein, auch wenn dieser Beitrag „Mein Flirt mit Schwarz-Weiß“ überschrieben ist: Mit dem Zebra vom Titelfoto hat das nichts zu tun, obwohl sein hübsch gemustertes Fell natürlich wunderbar zum Thema passt. In Wirklichkeit soll es heute um meine noch ziemlich im Verborgenen schlummernde, aber mehr […]

Schreibe einen Kommentar

Wie ich Tiere im Zoo fotografiere

Ein echter Tierfotograf kämpft sich tagelang allein durch die Wildnis. Die letzten Meter zu seinen scheuen Motiven legt er auf Höhe der Grasnarbe robbend im Tarnanzug zurück, das schwere 600er Tele im Anschlag. Am Ziel angekommen wartet er stundenlang und Myriaden von Mücken tapfer trotzend […]

Schreibe einen Kommentar
Berberaffe streckt seine Zunge heraus

Kameraeinstellungen für bessere Naturfotos

Leider gibt es die eine ideale Kameraeinstellung, passend für alle Situationen in der Naturfotografie, nun einmal nicht. Dazu sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Szenarien einfach zu groß. Schnelle Tiere erfordern eben ganz andere Einstellungen als Landschaften, und die wiederum unterscheiden sich in ihren Anforderungen […]

Schreibe einen Kommentar
Blässhuhn mit Spiegelbild

Mein Weg zu besseren Naturfotos

Allzu oft war ich enttäuscht, wenn ich zu Hause meine Fotoausbeute betrachtet habe. Die meisten Bilder waren zwar technisch in Ordnung – korrekt belichtet, nicht verwackelt, ordentlich fokussiert – aber sie ließen nicht einmal ansatzweise erkennen, was mich vor Ort so begeistert und überhaupt erst […]

Kommentare 2